Vor der Untersuchung

Darmreinigung
Anbringen von Rekorder

Während der Untersuchung

ca. 8h Aufzeichnung
normale Tätigkeiten möglich

Nach der Untersuchung

Kapsel verlässt Darm auf natürlichem Wege, sie wird nur einmal verwendet

 

Videokapsel-Endoskopie

Der Dünndarm war bisher in der Diagnostik ein weitestgehend uneinsehbarer Bereich. Seit der Kapsel-Endoskopie hat sich dieses geändert: Wir können damit der Frage unklärbarer Anämien, Tumorsuche bzw. der Frage einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung nachgehen. Voraussetzung sind allerdings eine zuvor erfolgte Magen- und Darmspiegelung.

Die kleine Endoskopie-Kapsel hat etwa die Größe einer Penicillin-Kapsel und kann daher problemlos geschluckt werden.

Am Tage vor der Untersuchung sollte eine Darmreinigung durchgeführt werden, um Ihren Dünndarm richtig beurteilen zu können.

Die Kapsel wird nun am Morgen des Untersuchungstages geschluckt und gelangt durch die normale Bewegung des Magen-Darm-Traktes durch Speiseröhre, Dünndarm und Dickdarm und wird anschließend ausgeschieden.

Diese hochmoderne Untersuchung ist inzwischen ein Teil des Leistungskatalogs der gesetzlichen Krankenkassen; die Kosten liegen derzeit bei 1038,54 Euro und werden zumindest unter der Fragestellung einer Blutungsquellensuche von den gesetzlichen Kassen zumeist sowie grundsätzlich von Privatkassen übernommen.

mehr Infos:

Technik der Videokapselendoskopie...